FAHRT NACH KASTILIEN 2008

PROXIMA ESTACION:   Zurück zur Übersicht:   ... und zurück zur Homepage:

MADRID - PRADO

"Der Palast, der den Prado beherbergt, ist 1781 auf Geheiß Karls III. entstanden, der Architekt war Juan de Villanueva. Das Gebäude sollte ursprünglich als Naturhistorisches Museum dienen. Das Kunstmuseum wurde im Jahr 1818 durch Ferdinand VII. begründet. Es bestand zunächst aus der königlichen Sammlung - 311 Gemälde - heute birgt der Prado über 2500 Stücke." (DuMont, S. 204)
Die westliche Außenseite dient als eine Art Ruhmeswand der spanischen Malerei.

                       

                 

                    

Auch außen immer wieder Goya!

        

                 

Die drei Prospekte zeigen vielleicht die Vorlieben von  Engländern, Spaniern und Franzosen.

     

Die folgenden Bilder sollen und können nur eine kleine Ahnung von der Fülle der Kostbarkeiten geben - man muss die Bilder im Original sehen, die Photographien sind nur schwacher Abglanz.

Goya

                     

El Greco

                 

Rubens

              

Tizian (Danae und Venusfest)

     

Im Osten des Prado