FAHRT NACH KASTILIEN 2008

PROXIMA ESTACION:   Zurück zur Übersicht:   ... und zurück zur Homepage:

SALAMANCA - SAN ESTEBAN

"San Esteban gilt als später Höhepunkt der isabellinischen Gotik, der sich noch Juan de Ribera mit seinen erst 1590 eingezogenen Rippengewölben unterordnete. Für den Außenbau hatte sich längst ein Stilwandel vollzogen, der unter Rodrigo Gil de Hontanon ab 1556 einsetzte und gotischen Zierat endgültig zugunsten antikisierenden Renaissancedekors aufgab." (Schomann, S. 221)

              

Eingang ins Kloster:

 

Aspekte des Kreuzgangs von San Esteban: Gewölbe und Ecken des Kreuzgangs.

              

Weiterer Aspekt: Innenhof

        

Und vor allem: Kapitelle im Kreuzgang!

                 

Auch die Portale sind schön durchgearbeitet.

              

Danach geht es vom Kreuzgang in die Kirche:

        

Besonders auffällig: Portal in der Südwand der Kirche:

              

Kirchenschiff:

  

Und ein Höhepunkt in doppelter Bedeutung: die Vierungskuppel.