ANDALUSIEN 2009

PROXIMA ESTACION:   Zurück zur Startseite:  ... und zurück zur Homepage:

Granada: Generalife

Generalife, "Dschinnah al-Arif", der "Garten des Architekten" (Baedeker) bzw. "Garten des Erhabenen" (Schomann), ist der vor 1319 von Ismail I. vollendete Sommersitz der maurischen Könige.

Von hier blickt man hinab und hinüber zur Alhambra.

                 

Man passiert im Osten ein Eingangsgebäude aus dem 16. Jahrhundert und nähert sich an dem mit Lorbeer, Myrten und Orangenbäumchen bestandenen Patio de la Acequia mit seinen Fontänen dem unteren, südlichen Palastteil.

        

Dessen Arkadengang ist mit Säulen mit schönen Kapitellen geschmückt; eine südliche Seitenkapelle verfügt wieder über ein Stalaktitengewölbe.

                       

Der obere Palastteil ist weniger aufwendig gestaltet, besitzt aber auch wieder ein stimmungsvolles Wasserbecken - wenn nicht gerade Touristenströme daran vorüberziehen.

                       

Mit weißen Rosen verabschiedet sich Generalife von seinen Gästen!